05.09.2022

Facharbeiter erhalten IHK-Zeugnisse

Die Fachkräftesicherung beginnt mit einer erfolgreichen Berufsausbildung. Am 31. August haben fast 900 Auszubildende ihre Berufsausbildung in den IHK-Ausbildungsunternehmen in Westmecklenburg mit den Facharbeiterprüfungen abgeschlossen.
Die 48 besten Absolventen (in 30 Ausbildungsberufen) und deren IHK-Ausbildungsbetriebe erhielten am 5. September durch Ines Jesse, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit, und Matthias Belke, Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin, ihre Facharbeiterzeugnisse.
Die IHK-Auszubildenden haben sich seit Ende Mai 2022 ihren Facharbeiterprüfungen gestellt, zuerst schriftlich, anschließend praktisch oder mündlich.
IHK-Präsident Belke freute sich über die Leistungen der Absolventen: „Die überreichten Zeugnisse sind ein Beweis dafür, zu welchen guten Ergebnissen eine erfolgreiche Berufsausbildung führen kann“, betonte Matthias Belke. „Der Fleiß der Absolventen und die Begleitung der Ausbildungsunternehmen sowie das Zusammenwirken mit den Beruflichen Schulen haben sich gelohnt“, so Belke weiter. Präsident Belke bedankte sich bei den jungen Facharbeiterinnen und Facharbeitern sowie deren Ausbildungsunternehmen für das Engagement und die Leistungen. „Berichten Sie über Ihre gute und erfolgreiche Berufsausbildung und werben Sie für die Zukunftsperspektiven in Westmecklenburg und bleiben Sie uns und für unsere Unternehmen erhalten!“, forderte Matthias Belke die Absolventen auf.
Die Übersichten der besten Absolventen sind unter “Weitere Informationen” abrufbar.