Pressemeldung vom 01.09.2022

NRW-Gleichstellungsministerin Josefine Paul ruft beim 10. Frauen-Wirtschaftsforum zu mehr Female Leadership auf

Heute, am 1. September 2022, feiert das Frauen-Wirtschaftsforum – women2Business – zehnjähriges Jubiläum.
Das Forum ist eine der größten Wirtschaftsveranstaltungen in Düsseldorf und Umgebung, das weibliche Fach- und Führungskräfte in den Mittelpunkt stellt.
„Gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf haben wir als IHK früh den Fokus auf die Förderung weiblicher Unternehmerinnen und Führungspersönlichkeiten in unserer Region gelegt”, sagt Gregor Berghausen, Hauptgeschäftsführer der IHK Düsseldorf. In den vergangenen zehn Jahren haben die Kooperationspartner durch das Netzwerk und die Beratungsangebote zahlreichen weiblichen Fach- und Führungskräften neue Chancen eröffnet.
„2012 gab es keine größere Business-Veranstaltung für Frauen in Düsseldorf. Das wollten wir ändern”, sagt Dorothea Körfers, Leiterin des Kompetenzzentrums Frau und Beruf. „Heute wie damals möchten wir erreichen, das es mehr weibliche Chefinnen und Gründerinnen gibt und wollen den Austausch über unterschiedliche Karrierewege gezielt fördern”, so Körfers.
In Deutschland ist derzeit knapp jede dritte Führungskraft weiblich. „Frauen muss deshalb ein leichterer Zugang zu Schlüsselpositionen ermöglicht werden”, sagt Gregor Berghausen. „Angesichts des Fachkräftemangels und der Herausforderungen, vor denen unsere Wirtschaft steht, ist Female Leadership nicht nur ein Ausdruck von gesellschaftlicher Veränderung, sondern ökonomisch notwendig. Wir brauchen die Kreativität und Tatkraft weiblicher Führungskräfte zur Sicherung unseres Wirtschaftsstandortes”, so Berghausen weiter.
Für mehr Frauen in Führungspositionen setzt sich auch die Landespolitik ein. Die nordrhein-westfälische Ministerin für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration, Josefine Paul begrüßt die Gäste bei der Veranstaltung. Für die Gleichstellungsministerin steht fest, dass „der Anteil von Frauen in Führungspositionen ausgebaut werden muss. Das gilt besonders für die höheren Entscheidungsebenen und in der Privatwirtschaft. Dazu wollen wir in dieser Legislaturperiode ganz konkrete Schritte gehen.”
Das Frauen-Wirtschaftsforum setzt in diesem Jahr die Schwerpunkte auf „Female Leadership” und „Mut zum Start-up”. Die diesjährige Keynot-Sprecherin Sabrina Herrmann, Leiterin der Siemens-Niederlassung in Düsseldorf, ermutigt die Teilnehmerinnen zu beiden Themen. Initiiert wurde das Frauen-Wirtschaftsforum 2012 von der IHK Düsseldorf und dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf. Auch die Landeshauptstadt Düsseldorf – heute vertreten durch Bürgermeister Josef Hinkel – und der Kreis Mettmann sind langjährige Kooperationspartner.